Multikocher – Der Allrounder in der Küche

kocher-2Wenn wir ehrlich sind hätten wir es doch alle manchmal gerne, dass man nur noch mit den Fingern zu schnippen braucht und das Essen steht schon auf dem Tisch. Gut, soweit ist die moderne Technik dann doch noch nicht aber mit einem Multikocher sind wir an diesem Wunschtraum doch schon recht dran. Während andere Länder diese Allrounder schon längst zu schätzen wissen, ist er hierzulande erst noch auf dem Vormarsch. Bei uns setzen immer noch viele auf den altbekannten Schnellkochtopf. Der ist sicherlich nicht unnötig, doch ein Multikocher kann wesentlich mehr leisten als ein herkömmlicher Schnellkochtopf. Denn in einem Multicooker kann eben nicht nur gekocht, sondern auch warmgehalten werden. Was ein solcher Alleskocher sonst noch so  leisten kann, dass möchten wir in diesem Artikel zumindest kurz umreißen.

Abwechslungsreich und dennoch schnell kochen
Für viele Menschen liegt genau hier der Widerspruch. Denn für die meisten bedeutet ein abwechslungsreicher und gesunder Speiseplan auch, dass sie stundenlang in der Küche schuften müssen um kocher-1die Lieben immer wieder kulinarisch überraschen zu können. Mit einem Multikocher hat dies nun ein Ende. Denn hier kocht man quasi via Knopfdruck. Was alles im Alleskocher zubereitet werden kann, das hängt natürlich von dem jeweiligen Modell ab. Daher sollte man sich vorm Kauf unbedingt darüber Gedanken machen, was das Gerät alles leisten soll. Bei fast jedem Multikocher finden sich die sogenannten Standardprogramme wie kochen, dünsten, braten und frittieren. Wer in dem gerät aber beispielsweise Brot backen möchte, Joghurt oder Eis zubereiten möchte der sollte selbstverständlich zu einem Modell mit entsprechenden Zusatzprogrammen greifen. Denn sonst ist die Enttäuschung vorprogrammiert.

Fassungsvermögen wichtig
Weiterhin sollte auch auf das Fassungsvolumen des Geräts geachtet werden. Schließlich benötigt eine Großfamilie ander Mengen wie beispielsweise ein Single oder 2-Personen Haushalt. Wer beispielsweise 4 Personen verköstigen muss, der sollte darauf achten das der gewählte Multikocher mindestens ein Fassungsvermögen von 5 Litern aufweist.

Der Vaporisator, eine lohnende Anschaffung

vapo-1Noch bevor ein neuer kleiner Mensch das Licht der Welt erblickt, hat für die werdenden Eltern schon lange eine Zeit voller Spannung und Abenteuer begonnen. Da werden Informationen gesammelt, nach Ideen für die Einrichtung des Kinderzimmers gesucht, die erste Garderobe mit viel Liebe zusammengestellt und auch die Ausrüstung wie Kinderwagen, Kindersitz und andere Dinge die unverzichtbar sind, eingekauft. Im Zuge dieser Vorbereitungen stolpert das eine oder andere werdende Elternpaar sicherlich auch über den Vaporisator. Kannte man diesen Begriff lange Zeit nur aus dem medizinischen Bereich, so taucht er nun seit geraumer Zeit auch auf dem Sektor der Artikel für die Babyausstattung auf.

Wofür wird das Gerät benötigt?
Zugegeben, viele werdende Eltern müssen mit ihrem Geld haushalten. Denn noch bevor der Nachwuchs auf der Welt ist verursacht er jede Menge Kosten. Insbesondere dann wenn es sich um das erste Kind handelt, muss alles neu angeschafft werden. Daher ist es nicht verwunderlich das Angebote intensiv verglichen werden und sich bei der ein oder anderen Sache auch die Frage gestellt wird, vapo-2ob dieses oder jenes nun tatsächlich auch von Nöten ist. Vor allem dann, wenn es sich um so etwas langweiliges und unscheinbares Ding handelt wie ein Vaporisator. Denn rein optisch macht dieses gerät nun nicht viel her. Es ist meist von einer handlichen Größe und in hellen, freundlichen Farben gehalten. Allerdings ist an dieser Stelle noch nicht geklärt, was man denn nun überhaupt mit diesem „Ding“ anfangen soll.

Babyflaschen einfach reinigen
Mit einem Vaporisator lassen sich die Babyflaschen ganz einfach und schnell reinigen. Wer sich bisher schon vor dem zeitaufwändigen Abkochen der Flaschen im Topf gefürchtet hat, der kann dies mit einem Vaporisator getrost ad acta legen. Denn mit diesem kompakten Gerät geht dies in erstaunlich kurzer Zeit und ohne dass man selbst irgendetwas dazu tun muss. Außerdem gibt es mittlerweile Modell am Markt, in denen später auch die Beikost erwärmt werden kann.

Damastmesser, mehr als nur ein Küchenutensil

messer-1Kochwerkzeuge, Küchengeräte und Messer müssen für die meisten Menschen einfach eines sein, nämlich funktionell. Allerdings gibt es auch Menschen die sich dem Schönen nicht ganz verschließen möchten und sich einfach gern mit hübschen Dingen umgeben. Wenn diese dann noch praktisch und funktional sind – umso besser. Ein weiterer wichtiger Faktor der gerade bei den Dingen von hoher Wichtigkeit ist die täglich zum Einsatz kommen, ist Qualität. Denn wenn wir ehrlich sind haben die wenigsten von uns Lust und Zeit beispielsweise ständig ein neues Messer zu kaufen, nur weil beim Schälen mal wieder der Griff gebrochen ist oder die Klinge Beschädigungen aufweist.

Messer – In der Küche im Dauereinsatz
Ein Werkzeug welches in der Küche nahezu im Dauereinsatz ist, ist das Messer. In der Küche wird Obst und Gemüse geschält und geschnitten. Es wird Fleisch portioniert oder aber Brötchen werden aufgeschnitten und der Kuchen in Stücke geteilt. Für all diese Aufgaben ist ein passendes Messer notwendig. Puristen mögen vielleicht behaupten, dass man mit einem Messer all diese Aufgaben messer-2erledigen kann. Wer allerdings gerne kocht und isst, der weiß das dies kaum möglich ist. Da Messer zum täglichen Werkzeug zählen und daher ständig beansprucht werden, sollte hier ein besonderes Augenmerk auf die Qualität gelegt werden. Denn tut man dies nicht, dann kann man, wie oben schon beschrieben ständig losziehen und ein neues Messer kaufen. Auf Dauer gesehen ist dies nicht nur nervig, sondern geht irgendwann auch ins Geld. Daher kann es durchaus sinnvoll sein, gleich ein paar mehr Euro zu investieren und sich wertige Messer zu kaufen. Wie beispielsweise ein Damastmesser.

Nicht günstig aber von Vorteil
Damastmesser sind zwar nicht gerade günstig zu erstehen, doch bieten diese ganz besondere Messerart einige Vorteile. So ist der besondere Stahl äußerst hart und unempfindlich gegenüber Korrosionen. Weiterhin lässt er sich leicht schärfen und Damastmesser verfügen über eine lange Lebensdauer, sodass man bei guter Pflege nur einmal im Leben ein solches Messer kaufen muss.